Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum. x
Hundeverein Niedernsill - FährtenarbeitHundeverein Niedernsill - FährtenarbeitHundeverein Niedernsill - Fährtenarbeit
Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns: +43 664 15 95 141 [email protected]
             

Fährtenarbeit

 


Diese Arbeit kommt dem Hund nasentechnisch sehr entgegen und fordert Geist und Körper. Außerdem kann man mit fast allen Hunden diesen Sport betreiben.

Bereits im Welpenalter kann man die ersten Schritte erlernen, doch auch ältere Hunde haben Spaß daran.
Auch hier ist die Ausbildungsmöglichkeit vielfältig und wie bei vielen Dingen gibt es auch hier mehrere Möglichkeiten. Unsere Trainer werden euch gerne darüber informieren.

Generell ist es wichtig, dem Hund zu vermitteln das er in jedem Schritt (Trittsiegel) anfangs eine Bestätigung in Form von Futter findet. Nur so lernt der Hund für später, jeden Tritt sorgfältig zu erschnüffeln und der Spur zu folgen.

Hat der Hund dies begriffen, baut man die  Strecke längenmäßig aus, baut Futter ab, lernt ihm Winkeln und Bögen zu folgen.
Parallel dazu lernt man das verweisen = anzeigen von Gegenständen. Dies kann der Hund sitzend, stehend oder liegend machen. Weiters gibt es auch die Möglichkeit, das der Hund den Gegenstand aufnimmt und dem Hundeführer bringt.

Kann der Hund sowohl die Sucharbeit mit der Nase als auch das Anzeigen der Gegenstände kombiniert man beides.

Es gibt die reine Fährtenarbeit in Form der FH 1 – FH 3 und der IPO FH. Aber auch in der ÖPO 1 -3 und der IPO 1 – 3 kommt die Fährtenarbeit vor.